Bedeutung

Dieser Satz ist von großer Bedeutung.

Advertisements

Krähen

Sine hasst Krähen. Ich hasse Krähen, denkt Sine, während der Vogel ihren Apfel auf seinen Schnabel spießt und Sine weiterhin hungrig ist. Weil sie hungrig ist, wollte sie den Apfel essen, der ihr, kaum dass sie einmal hinein gebissen hatte, aus der Hand auf den Parkweg fiel, dort, wo die Abzweigung zum Teich ist. Sie hätte den Apfel aufgehoben und weiter gegessen, nur einen Moment war sie abgelenkt gewesen, hatte auf das Geschrei, von Kindern oder jungen Frauen, gehört, ihren Kopf umgewandt, da hatte sich die Krähe bereits den Apfel und Sine, die denkt, sie hasse Krähen, sich nicht entschließen können, dem schwarzgefiederten Vieh den Apfel, da es sich schon erhob, flatternd seine Flügel und fort flog mit dem Apfel, dem einzigen, den Sine hatte auftreiben können, ich hasse Krähen, murmelt sie, während sie zum Teich schlurft, denn dort, vielleicht, läge ein wenig altes Brot, das die Enten, wer weiss, übersehen hätten.

schwingen

Ich bin ein schwingender Text. Wie auf einer Schaukel schwinge ich vor und zurück. Meine Schwingungen gleichen denen einer Lautensaite. Zu deren Klänge ich beschwingt tanze, während mein Innerstes vibriert. Allzu gern hole ich Schwung. Schwänge mich mühelos auf die höchsten Höhen, schwänge mich auf, die Wahrheit zu sagen. Die mir durch meine Schwingungen rutscht.

bunt

Ich bin ein bunter Text. Herbstleuchten färbt mir Wörter. Eisblau spiegle ich Himmel und See. Atme Wiesenblühen. Bin wie ein gesticktes Tuch, gewebt und gewirkt aus luftigen Fäden, die farbiger sind als die kühnste Farbenlehre. Gestreift bin ich, in Gold und Scharlach, kartiert, getupft, gepünktelt in Schattierungen zartesten Grüns und Gelbs. Orangen, Zitronen, Grapefruit, Ananas, Kiwi und Granatäpfel schenken mir ihren Glanz. Von Zimt bin ich und von Curcuma, Chili, Paprika. Ein Aquarell so schimmernd klar, so voll und satt und saftig, dass selbst der Anblick von gemalten Tropfen kühlt. Ein Regenbogen neben mir wär nichts als eine trübe Parodie. Schwer wie Schnee liegt Violett, liegt Zinnober, Türkis, liegen Smaragd und Jade, Bernstein und Zinn auf meinen Buchstaben. Kein Gemälde war je so bunt wie ich. Siehst du mein Herz ockerfarben schlagen?